Craft

Die Scrapbook-Welt spricht englisch. Die meisten Produkte kommen aus Amerika und deswegen sind (Achtung: Anglizismen!) alle Wordsticker oder Phrases in englisch. Was sich in meinen Layouts widerspiegelt, denn diese haben meistens einen englischen Titel. Manchmal mixe ich deutsch und englisch, aber schöner finde ich es, wenn ein Layout in derselben Sprache zu lesen ist.
Mein erstes Layout, dass ich euch hier zeigen möchte hat den Titel "Craft". Am Jahresanfang startet Ali Edwards immer den Aufruf nach einem "One little word", dass bedeutet, man soll sich ein Wort überlegen, das einen das Jahr über begleitet. Nun, mein Wort ist "craft". Mit drei Kindern habe ich nicht mehr so viel Zeit, all die Dinge zu tun, die auf meiner mentalen, meterlangen To-Do-Liste stehen. Ich habe aber vor, mir wieder mehr Zeit dafür zu nehmen.
Als kleine Erinnerung habe ich dieses Wort in ein Layout umgesetzt, dass jetzt an meiner Wand hängt.



Gleichzeitig konnte ich meiner Kreativität freien Lauf lassen und endlich mal viele der gesammelten kleinen Rahmen verwenden. In gebündelter Form kommen diese nun richtig gut zur Geltung.
Kennt ihr das, dass man sich bestimmte Dinge aufhebt? So ging mir das mit den Rahmen. Ich habe vorher keine Rahmen auf meinen Layouts benutzt. Und als dann das Eis einmal gebrochen war, konnte ich nicht mehr aufhören. Es folgten noch zwei Layouts mit Rahmen. Ich war gerade so in Schwung.
Außerdem habe ich mehrere Materialien auf dem Layout benutzt, zu denen ich immer wieder greife. Dazu gehört natürlich zuerst schönes Papier, Transparentpapier (Vellum), Thickers (Buchstabensticker), Holzteilchen (wood veneer), enamel dots, rub-ons,  Pailletten und Aufkleber. Meine derzeitige Lieblingskollektion ist Notes & Things von Crate Paper, wovon die meisten Sachen auf dem Layout sind. Eigentlich mag ich alles von dieser Firma und vieles aus den unterschiedlichen Kollektionen harmoniert einfach wunderbar miteinander.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen