Project Life

Um mit drei Kindern immer den Überblick zu behalten und vor allem nichts zu vergessen habe ich im Sommer 2012 mit Project Life angefangen. Es enthält alle wichtigen und unwichtigen Dinge aus unserem Leben. Manchmal ist es eher fotolastig und manchmal habe ich mehr Wert auf die Geschichte gelegt. Zwischendrin sind ein paar Layouts über Themen, die mich besonders beschäftigt haben. Beispielsweise beschäftigt es mich gerade sehr, dass meine Familie weit weg wohnt und ich noch Großeltern habe- und meine Kinder somit Urgroßeltern - die wir nicht so oft sehen können. Ich bin dankbar für die Zeit die wir miteinander hatten und noch haben werden.



Außerdem versuche ich viele Dinge des Alltags und unsere derzeitigen Vorlieben in diesem Album festzuhalten. Manches ändert sich schnell und andere Dinge nie.
Diese Seite zeigt ein paar unserer momentanen Lieblingsbeschäftigungen, wie z.B. Pizza essen, Plätzchen backen (ja, geht auch noch im Februar), auf Spotify verschiedene Sammlungen anhören, mit Lego und der Holzeisenbahn eine riesengroße Stadt im Flur bauen, Top 10 der Kinderfernsehsendungen... .



Ich schreibe kein Tagebuch. Wenn meine Kinder etwas witziges sagen oder tun, notiere ich mir das kurz auf einem Post-it und klebe diesen in mein Album. Auf diese Weise vergesse ich es nicht.

Manchmal mache ich auch Seiten, die nur über eine Person sind, d.h. meistens sind diese Seiten über eines meiner Kinder. ( Ich sollte auch mehr über mich oder meinen Mann schreiben.) Dann notiere ich alles was diese Person gerade am liebsten tut, isst....usw.
Hier habe ich ein kleines Minialbum für eine der Taschen gemacht, indem ich alles aufgeschrieben habe. Oft füge ich auch noch eine Zeichnung von dem Kind hinzu. Hier hat mein kleiner Sohn geübt seinen Namen zu schreiben.







Ich verwende viel weiß in meinen Seiten. Man kann es mit allen anderen Farben super kombinieren und es macht mein Album hell und freundlich. Außerdem versuche ich Farbkombinationen zu benutzen, die harmonisch sind. Das gelingt oft, aber nicht immer!
Das wichtigste in meinem PL sind für mich die Fotos und die Geschichten dazu. Mein Album ist chronologisch aufgebaut. Ich halte mich aber nicht an Wochen oder Monate. Ich erzähle einfach fortlaufend unser Leben.

Hier ist eine Seite mit Bildern aus dem Herbst. Ich liebe den Herbst und seine Farben.



Außerdem mische ich munter unterschiedliche Page Protectors und störe mich nicht an runden oder geraden Ecken an den Papieren oder Project Life Karten. Ich nehme es wie es kommt oder schneide es zurecht.
Für dieses Album benutze ich hauptsächlich Papier, Cardstock, Sticker, kleine Holzteilchen und Thickers. Ich vergesse aber immer zu stempeln! Deshalb stehen meine Stempel jetzt direkt vor mir auf dem Tisch und ich hoffe, mich selber so daran zu erinnern sie doch öfter zu benutzen.
Diese Seiten geben einen guten Überblick von Inhalt und Form meines Project Life Albums.  Demnächst schreibe ich mehr über die technische Seite des PL.
Habt noch einen schönen Tag!


Kommentare:

  1. Wow, dein PL gefällt mir sehr gut. Ich mag dein Konzept. Für das neue Jahr möchte ich auch vom wöchentlichen dokumentieren weg kommen. Zuerst muss ich aber das Album fertig machen, bevor ich mit dem neuen Jahr beginnen kann.

    Ich dachte, dass ich monatlich dokumentieren möchte...aber so wie du es machst...einfach fortlaufend...das finde ich cool.

    Auch dass du viel weiss nimmst...echt sehr schön.

    Ich muss meine Sachen auch immer in Sichtweite haben, sonst benutze ich es nicht. :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe PrinzessinN,
      vielen Dank für Dein Lob und ich freue mich, Dich inspiriert zu haben Dein Album einfach fortlaufend zu gestalten. Für mich ist das der beste Weg.
      Mach Dir einfach Deine eigenen Regeln, denn es ist dein Album.
      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen