ein Minialbum mit interaktiven Elementen

Genießt Ihr auch das gute Wetter? Wir sind in den letztem zwei Wochen viel draußen gewesen und haben Sonne getankt. Endlich ist hier bei uns im Süden mal Frühling. Letztes Jahr hatten wir Winter und dann direkt Sommer, ohne die wunderbare Jahreszeit Frühling. Es war kalt und dann war es direkt heiß. Deshalb genießen wir es im Moment, dass man sich in der Sonne aufhalten kann ohne zu schwitzen.
Ein bisschen gescrappt habe ich dann am Abend. Ich habe mein zweites Minialbum gemacht. Diese kleinen Dinger waren bisher irgendwie nichts für mich. Und klein ist mein Minialbum nun auch nicht wirklich. Es ist ca. 6x8 inch (ca. 17x22 cm) groß und prall gefüllt.





Ich habe die wunderbare Kollektion "Confetti" von Maggie Holmes benutzt. Was passt, denn es ist ein Album zu meinem Geburtstag im April. Und ja, ihr habt richtig gelesen, es ist ein Album über mich und meinen Geburtstag, nicht der Kinder. Obwohl viele Kinder mit gefeiert haben.

Die Buchdeckel für das Album habe ich mir selber gemacht. Dafür habe ich etwas Pappe mit Papier beklebt. Zuerst die Außenseite mit einem ca.2 cm größeren Papier als die Pappe. Die überstehen Ränder wurden nach innen umgeklappt, befestigt und dann ein ca.1 cm kleineres Papier als die Pappe auf die Innenseite geklebt. Meine selbst gemachten Buchdeckel sind sehr stabil und geben dem Album halt.




Mit dem Album habe ich mich etwas mit meinem Geburtstag versöhnt, denn dieses Jahr lief alles anders als geplant. Mein Mann war auf Geschäftsreise und die Kinder und ich hatten einen Magen-Darm-Virus. Wir haben den ganzen Tag von Toast, Salzstangen und Cola gelebt. Meine geplante Feier habe ich abgesagt.


Meine Freundin hat mir an diesem Tag den originellsten Geburtstagskuchen gebracht: eine Toast-Torte. Ist das nicht toll!




Auf der nächsten Seite habe ich ein paar Geschenke und die Geburtstagsdeko fotografiert. Das war zum Glück schon vor dem Tag fertig. 




Ich habe eine Vorliebe für kleine Umschläge und Taschen in meinem Album. So gibt es immer noch etwas auf zuklappen und zu entdecken. Man kann kleine Notizen hineinstecken, so wie hier einen kleinen Gruß von einer Freundin.
Damit man erkennt, dass dies hier zu öffnen ist, habe ich zwei Kreise aus goldenem Glitzerkarton ausgestanzt und auf der Vorder- und Rückseite des Umschlags befestigt. 

 

Am Wochenende habe ich dann ein paar befreundete Familien zum Geburtstagskaffee eingeladen und dafür die alten Sammeltassen von meiner Oma raus geholt.




Das Geschenkpapier und die Schleife ist von einem meiner Geschenke. Auf der Rückseite habe ich mit Transpaperntpapier eine Tasche auf das Geschenkpapier genäht, in die ich noch zusätzliche Fotos und Geschenkanhänger von diesem Tag gesteckt habe. Da hat sich ganz schön was angesammelt. Doch durch die Tasche habe ich auch Platz dafür, ansonsten wären diese Sachen wahrscheinlich im Müll gelandet.



Hier habe ich wieder ein interaktives Element eingebaut. Man kann diese Seite aufklappen und auf der Rückseite sind meine Erinnerungen an diesen Tag festgehalten.  Den "Happy Birthday" Banner hatte ich zuerst auf meinem Geburtstagskuchen und jetzt als zweite Verwendung in meinem Album.




 Und da ist auch schon die nächste Tasche. Hier habe ich ein Papier in der Breite passend für mein Album zurecht geschnitten und dann gefaltet und an drei Seiten zusammen genäht. Da ich zum Geburtstag eine Kamera von meinem Mann bekommen habe, passte dieser kleine Anhänger super um das zu dokumentieren.



Das waren ja eigentlich genug Feierlichkeiten aber dann kamen noch die Nachbarn vorbei. Und ich hatte ca.18 Kinder hier. Zum Glück war gutes Wetter und wir konnten draußen sein.



Mein Mann hat am Abend Pizza gebacken für die Bande und jeder war glücklich. Meine Tochter musste sich beeilen, dass sie noch etwas abbekommt. Insgesamt sind 10 Pizzen und zwei Foccacia verputzt worden. Mehr war spontan nicht vorrätig.



Und damit auch etwas Konfetti in meinem Album ist (passend zum Namen der Papier- Kollektion) habe ich eine 4x4 inch Schutzhülle verwendet und diese mit Konfetti gefüllt. Das Foto ist auf der Hülle drauf und kann hoch geklappt werden. Leider hat mich hier meine Nähmaschine im Stich gelassen und deshalb habe ich die Hülle vorübergehend mit Washitape zugeklebt.


Noch zwei kleine Minilayouts zum Schluss und sogar ein Foto von mir. Das hat meine Tochter an dem Tag gemacht. Ansonsten bin ich selten auf den Fotos drauf, weil ich die Fotos mache. Ihr kennt das ja wahrscheinlich.




So. Das waren viele Fotos heute. Aber ich habe Gefallen gefunden an diesen kleinen Alben zu einem Thema. Das nächste wird dann eine Mini-mini-Album.


Habt einen wunderbaren Tag, 
Julia

verwendete Materialien:
Pappe
Transparentpapier

1 Kommentar:

  1. Ich liebe solche interaktiven Alben und deins ist wirklich toll geworden.
    Viele Grüße, Anne.

    AntwortenLöschen