Geburtstags - Minialbum

Hallo ihr Minialbumfreunde. Ich bin ja noch gar nicht so lange ein Gestalter von Minialben. Erst seitdem ich vielen tollen Minis von Steffi gesehen habe - und dazu viele tolle Videos geschaut habe - habe ich mich dann langsam auch daran getraut. An dieser Stelle: Vielen lieben Dank Steffi für deine unglaubliche Inspiration! Ich komme gerne mal bei dir in den Minialbumkurs. 




Das heute Mini ist nach einem Kurs von Steffi bei Big Picture Classes entstanden. Ich habe es auf den Geburtstag meiner Tochter zugeschnitten. Deswegen kann ich euch auch nicht alle Seiten zeigen, denn da sind so viele Kinder drin - die nicht meine eigenen sind - dass ich diese Seiten auslasse.

Ich habe diese transparente Umschlagtasche mit Pailetten und ausgestanzten Sternen gefüllt. Zum einen wollte ich, dass der Inhalt an Konfetti erinnert und so das Geburtstagsthema aufgreift. Zum anderen gibt es gerade bei InTheScrap eine Challenge, seine Stanzen zu benutzen. Meine kleinen Handstanzen haben also diesen Monat einen festen Platz auf meinem Basteltisch.




Den Titel habe ich auf die erste Papierseite geklebt, damit dieser festsitzt und nicht herum wirbeln kann in der Tasche. 




Hier kommen nun ein paar Seiten aus dem Album ohne Personen.





An die ein oder andere Stelle habe ich noch eine extra Vellumseite oder auch ganz durchsichtige Seite eingesetzt. Das macht das Album sehr hell und freundlich - auch wenn die Fotos morgens im dunklen aufgenommen wurden.




Und jaaa - ein Einhorn durfte natürlich nicht fehlen beim Geburtstagfeiern.




So, das nächste Mini ist schon in Arbeit. Diesmal wird es sehr sommerlich.

Habt eine tolle Woche,
Eure Julia




Moodboardgirls Projekte

Heute will ich euch nur kurz meine Projekte für die Moodboardgirls der letzten Monate zeigen. Deshalb kommen hier jetzt einfach ein paar schöne Bilder.




Ich habe mich mal mit verschiedenen Techniken an ein Layout getraut. Das ist ja eigentlich nicht mein Ding, aber im Moment habe ich meine kreative, experimentelle Phase. Zuerst habe ich eine Blumenschablone mit Strukturpaste auf das Papier aufgebracht und später einzelne Blüten mit Wasserfarben ausgemalt. Das gefiel mir so gut, dass das Layout gar nicht mehr viel braucht.




Bei einem weiteren Layout wurde ich von einer Zeitschrift inspiriert. Ich mochte dieses Seitendesign sehr und habe das auf einem eigenen Layout umgesetzt.  Ist mal was völlig anderes, das Foto in die Ecke zu stecken und den Rest herum zu gestalten.





Das hier ist ein 6 x 12 inch Layout. Ich habe es in meinem Projekt Life Album ganz gerne, wenn sich die Formate abwechseln. Weshalb ich manchmal so eine kleine Layoutseite dazwischen schiebe.




Wie ihr seht, bin ich bei den Moodboards immer von den Farben inspiriert und versuche immer auch die einzelnen Bilder der Moodboards zu beachten. Meistens picke ich mir da dann mindestens ein Bild oder auch mehrere hinaus, dich ich dann noch in mein Layout einfließen lasse.
Wenn ihr die passenden Moodboards zu meinen Layouts anschauen möchtet, hüpft mal zu den #moodboardgirls bei Instagram hinein. Dort sind die Moodboards alle verlinkt.

Liebe Grüße,
Julia



In The Scrap

Es ist lange her, dass ich hier etwas geschrieben und gezeigt habe. Mittlerweile scrappe ich hauptsächlich nur noch für uns und teile recht wenig davon. Ich habe gelernt mehr Geschichten nicht nur in Fotos festzuhalten, sondern auch mit Text, was nicht unbedingt so dekorativ ist und zudem oft sehr privat und sich deshalb zum zeigen nicht eignet. Aber manchmal ist es toll einfach nur kreativ zu sein und etwas auszuprobieren....und das zeige ich euch nun doch.






Seit kurzem gehöre ich zum In The Scrap Designteam und dort gibt es jeden Monat eine neue Herausforderung und diesen Monat ist die Aufgabe, ein Projekt von Steffi Ried zu liften. Was mir gar nicht schwer viel, denn Steffi hat einfach so unglaublich tolle Sachen gemacht und ich konnte mich lange nicht entscheiden, was ich liften wollte.

Schließlich habe ein Layout von Steffi gescrapliftet, bei dem ein paar Sachen an einer Art Wäscheleine hängen. Das hatte ich vorher ich noch nie ausprobiert und so war es mal eine neue Erfahrung, was man auf einem Layout alles machen kann und es gefällt mir richtig gut.







Steffi und ich teilen zudem eine Vorliebe für transparente Projekte und das habe ich mir für ein zweites Layout diesen Monat als Idee hergenommen. Dafür habe ich mit einem weißen Lackmalstift Blumen auf eine durchsichtige Hefthülle gemalt. Muster-technisch habe ich mich dabei an Paige Evans Pick-Me-Up Acetate orientiert. Mein Ausgangspunkt war ein Foto von meinem Sohn und meiner Oma, das Blumenmuster habe ich dem Foto angepasst, damit meine Oma am Ende keine Blume im Gesicht hat.





Zuerst wusste ich nicht, ob man das gemalte Blumenmuster auf einem weißen Hintergrund gut sehen kann. Weshalb ich noch einen zusätzlichen Hintergrund mit Wasserfarben kreiert habe. Beide Hintergründe gefallen mir sehr gut, doch der Weiße nun doch noch ein kleines bisschen mehr für dieses Layout. 






So, nun ist hier endlich das ganze Layout. Ganz einfach und schlicht - aber mehr bracht es auch hier nicht. Das Foto sagt alles!






Hier kommen noch ein paar Fotos von der Folie auf einem dunklen Hintergrund - nur zur besseren Sicht.






Ich rate euch - probiert mal etwas neues aus - und nehmt euch Zeit dafür. Nicht jeder Versuch führt auch zu einem tollen Ergebnis, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Demnächst zeige ich euch dann noch, was sich hieraus weiterentwickelt hat.


Liebe Grüße, Julia





verwendete Materialien

eine Din A 4 Hefthülle
weißer Lackmalstift, glänzend von Marabu
zur Vorlage das Blumenacetate aus der Kollektion Pick-Me-Up von Paige Evans
Wasserfarben
Sticker aus verschiedenen Maggie Holmes Kollektionen 
Transparentpapier
Dear Lizzy Die-Cut-Wort 'memories'


Februar Moodboardgirls

Nach einer kleinen Winterpause sind wir wieder da, mit einem neuen tollen Moodboard. Ich habe das Board genutzt um viele farblich passende Schneeflocken aus meinen Papierresten auszustanzen. So habe ich endlich mal etwas gutes mit meinem Vorrat an Papierschnipseln angefangen, was auch mein Vorhaben für dieses Jahr ist. Nämlich das mehr zu nutzen was ich habe.




Da kam dieses Moodboard von Jen gerade recht. Ich habe sogar etwas dunkelblaues Papier in diesen Vorräten gefunden.  Die Farben dieses Moodboards peppen eure Stimmung direkt auf. Damit kann man den trostlosen Monat Februar super vertreiben. 





Zu den Schneeflocken musste natürlich ein winterliches Foto her. Da habe ich eines von meinem kleinen Sohn herausgesucht. Das Foto ist sehr schlicht - klar mit all dem weißen Schnee und so konnte es etwas Farbe drumherum vertragen.




Meine Kinder lieben den Schnee - zu rodeln, Ski zu fahren, Schneemann bauen oder einfach nur sich darin rumzurollen. Und das sieht man an der Freude von meinem Sohn.
Ich habe noch etwas Kunstschnee auf dem Layout benutzt um dieses Schneemotto noch etwas mehr zu unterstreichen.  Außerdem spiegelt der das Licht so schön.





Schaut auch bei den anderen Moodboardgirls vorbei. Die haben wieder ein paar tolle Ideen gehabt diesen Monat mit diesem Moodboard.

Fall ihr auch das Board umsetzt, teilt euer Bild mit uns auf Instagram und benutzt den #moodboardgirls damit wir eure Projekte sehen können. Ich würde mich freuen noch ein paar andere Umsetzungen zu sehen.


Eure Julia